Zum Inhalt Zum Hauptmenü

News

Aktuelle Videos


Login

Für Organisationen

Freiwilligenbericht 2009

Bericht

1. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich

Die Initiative zum 1. Freiwilligenbericht legten die Mitglieder des „Österreichischen Rates für Freiwilligenarbeit“, bei denen ich mich für ihre Mitwirkung bedanken möchte, ebenso wie bei den Autorinnen und Autoren unter der Koordination des NPO-Instituts an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Mit diesem „1. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich“ wird eine wissenschaftliche Grundlage für unsere Freiwilligenpolitik geschaffen, die seit dem UN Internationalen Jahr der Freiwilligen 2001 zu einem wichtigen Politikfeld auch auf europäischer Ebene geworden ist. Nach dem Beschluss des Europäischen Parlaments 2008 zur Anerkennung der „Freiwilligentätigkeit als Beitrag zum wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt“, hat die Europäische Kommission soeben beschlossen, das Jahr 2011 zum „Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeiten“ zu erklären.

Der vorliegende Bericht macht deutlich, dass ein hohes Maß an bezahlter Beschäftigung und sozialer Sicherheit die beste Voraussetzung für freiwillige Betätigung schafft. Dafür sind die führenden nordeuropäischen Staaten wie Norwegen oder Schweden, vor den Niederlanden, Belgien und Dänemark, Europas beste Vorbilder - für diese Tradition steht auch Österreich.

Der „1. Österreichische Freiwilligenbericht“ untersucht aber ebenso die Hindernisse für die Beteiligung; insbesondere aus Sicht der Jugend, der älteren Menschen sowie aus der Genderperspektive und nicht zuletzt aus Sicht der zuwandernden ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger.

PDF Datei: 4.17 MB
Umfang: 238 Seiten