Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Termine

Anerkennungsfonds

Zur besonderen Anerkennung und Aufwertung von Freiwilligenengagement wurde mit dem Bundesgesetz zur Förderung von freiwilligem Engagement (Freiwilligengesetz - FreiwG) ein Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement eingerichtet. Dieses Instrument eröffnet eine zusätzliche Möglichkeit Zuwendungen für besonderes und außergewöhnliches freiwilliges Engagement zu gewähren. Aus dem Fonds können nach Beratung im Freiwilligenrat und unter Berücksichtigung der Richtlinien finanzielle Zuwendungen für Aktivitäten und Initiativen, die zur Entwicklung oder tatsächlichen Durchführung von innovativen Maßnahmen, besonderen Aktivitäten oder Initiativen zur nachhaltigen Sicherung des freiwilligen Engagements in Österreich beitragen, erfolgen. Finanzielle Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement werden nach Maßgabe der Fondsmittel in Form von Geldleistungen gewährt. Ein Antrag auf Gewährung von Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds ist beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz einzubringen. Zuwendungen erhalten können natürliche- oder juristische Personen. Natürliche Personen können bei Vorliegen aller im Gesetz festgeschriebenen Voraussetzungen Zuwendungen in der Höhe von maximal € 1.000.- erhalten. Für Organisationen beläuft sich die Summe auf maximal € 15.000.-. Ziel des Anerkennungsfonds ist es, das hohe Niveau des freiwilligen Engagements in Österreich aufrechtzuerhalten.

Verfahren auf Gewährung von Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds

Anträge auf Gewährung von Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement sind beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Grundsatzabteilung für Senior/inn/en-, Bevölkerungs- und Freiwilligenpolitik, Stubenring 1, 1010 Wien, mittels Antragsformular "Antrag auf Gewährung einer Zuwendung aus dem Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement" (siehe unten) unter Anschluss der dort angeführten erforderlichen Begründungen und Nachweise einzubringen. Die Anträge sind gebührenfrei und an kein weiteres Formerfordernis gebunden. Die Entscheidung über einen Antrag um Gewährung einer Zuwendung obliegt dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Gewährung von Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds

Verfahren

Anträge sind mittels Antragsformular und unter Anschluss der dort angeführten erforderlichen Begründungen und Nachweise einzubringen. Die Anträge sind gebührenfrei und an kein weiteres Formerfordernis gebunden. Die Entscheidung über einen Antrag obliegt dem Sozialministerium.

Finanzierung des Anerkennungsfonds

Der Fonds gilt abgabenrechtlich als Körperschaft öffentlichen Rechts. Die Mittel des Fonds werden insbesondere aufgebracht durch:

  • Zuwendungen, Schenkungen, Erbschaften und Vermächtnisse
  • Zinsen und sonstige Erträgnisse des Fondsvermögens

Postanschrift

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Abteilung V/A/6
Freiwilligenpolitik
Stubenring 1
1010 Wien

Nützliche Formulare

Downloads

Wenn Sie Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds beantragen möchten und die dafür vorgesehenen Voraussetzungen erfüllen, füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus und übermitteln es an die Abt. V/A/6 des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konumentenschutz, Stubenring 1, 1010 Wien.

Nein