Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Termine

Freiwilligenpass

Rund 80 Prozent unseres Wissens erwerben wir in Beruf, Arbeit und Freizeit. Mit den europäischen Grundsätzen zur Ermittlung und Bewertung von informellen und non-formalen Lernprozessen wird das lebensbegleitende Lernen außerhalb von Schule und Ausbildung aufgewertet. Damit sollen auch die im Rahmen von Freiwilligentätigkeiten erlangten Kompetenzen für den beruflichen Werdegang anerkannt werden. Ein Großteil der Bevölkerung stimmt der Ansicht zu, dass man sich durch Freiwilligentätigkeit für den Beruf nützliche Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen kann. Ein schriftlicher Nachweis über freiwillig geleistete Arbeiten und der dabei erworbenen speziellen Fähigkeiten, können die Chancen für die Personaleinstellung verbessern.

Freiwillige erwerben durch ihren Einsatz nicht nur fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten, sondern vor allem soziale Kompetenzen, sogenannte „social skills“, die in der modernen Arbeitswelt immer wichtiger werden. Lebensbegleitendes Lernen durch freiwillige Tätigkeiten soll daher auch in der Arbeitswelt aufgewertet werden. Der „Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten“ kann zusätzliche Kompetenzen dokumentieren und bei Bewerbungen gute Dienste leisten.

Mit dem „Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten“ können die im Rahmen des freiwilligen Engagements trainierten oder erlernten persönlichen und fachlichen Fähigkeiten dokumentiert werden. Er gibt somit Stellenbewerberinnen und Stellenbewerbern eine zusätzliche Qualifikation in die Hand. Der „Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten“ wird von der Wirtschaft und dem Arbeitsmarktservice unterstützt: Denn jedes Instrument, das Arbeitssuchenden hilft, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten umfassend dar zu stellen, ist bei ihrer Vermittlung hilfreich.

Viele Fähigkeiten und Fertigkeiten, die in der Freiwilligentätigkeit trainiert werden – sei es im Sozialbereich, in der Katastrophenhilfe oder im kulturellen Bereich – spielen in der Berufswelt eine wachsende Rolle. Dabei werden nicht nur die fachlichen Fähigkeiten, sondern besonders auch die sozialen Kompetenzen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der modernen Arbeitswelt immer wichtiger:

  • gut im Team arbeiten können,
  • belastbar sein,
  • kommunikativ sein und andere motivieren können,
  • Einfühlungsvermögen zeigen,
  • überzeugend auftreten und klug verhandeln,
  • Dinge selbständig organisieren können,

all das sind Fertigkeiten, die in vielen Bereichen der Freiwilligenarbeit tagtäglich trainiert werden. Diese Fähigkeiten haben auch in der Berufswelt Zukunft.  Mit dem „Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten“ können die im Rahmen des freiwilligen Engagements trainierten oder erlernten persönlichen und fachlichen Fähigkeiten dokumentiert werden. Er gibt somit Stellenbewerberinnen und –bewerbern eine zusätzliche Qualifikation in die Hand. Das bringt bei Bewerbungen und bei der beruflichen Weiterentwicklung konkrete Vorteile.  Wirtschaftskammer Österreich und Arbeitsmarkt-Service unterstützen den „Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten“, denn jedes Instrument, das Arbeitssuchenden hilft, ihre  Kompetenzen und Fähigkeiten umfassend darzustellen, ist bei ihrer Vermittlung hilfreich.
Ausstellungsberechtigt sind alle Organisationen, Vereine, Initiativen, Selbsthilfegruppen und Institutionen, die für gemeinnützige Zwecke tätig sind, nicht gegen das Vereinsgesetz verstoßen und Freiwilligenarbeit ausüben.  Über die Haltung der Wirtschaft zum Qualifikationsgewinn durch freiwillige Tätigkeiten informieren Sie sich hier.

Checklist für Freiwilligenorganisationen

  • Um für Ihre Freiwilligen den Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten bestellen und ausfüllen zu können, tragen Sie bitte Ihre Organisation zunächst im Organisationsverzeichnis des Freiwilligenweb ein.
  • Der Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten besteht aus einer Mappe, in der Freiwillige ihre verschiedenen Nachweise über Freiwilligenarbeit sammeln können.
  • Neben der Bestätigung der Mitarbeit eines/einer Freiwilligen (z.B. zur Danksagung) gibt es auch einen Vordruck für Stellenbewerbungen. Damit können die in der Freiwilligenarbeit trainierten Kompetenzen deutlich gemacht werden.
  • Füllen Sie den Nachweis bitte genau, seriös und am besten gemeinsam mit dem/der Freiwilligen aus. Der Nachweis soll nicht nur Funktion und Tätigkeit genau beschreiben, sondern auch eine entsprechende Beurteilung der Stärken und Kompetenzen des/der Freiwilligen beinhalten.
  • Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten bestellen

Wichtig !!

Der „Nachweis über Freiwillige Tätigkeiten“ kann seinen Zweck dann am besten erfüllen, wenn die Angaben von einer im Organisationsverzeichnis eingetragenen Freiwilligenorganisation absolut korrekt, aussagekräftig und gewissenhaft vorgenommen werden. Davon profitieren Freiwillige und Freiwilligenorganisationen! Nehmen Sie sich daher bitte für das Ausfüllen des Nachweises gemeinsam mit dem/der Freiwilligen ausreichend Zeit und bereiten Sie sich darauf vor.

Freiwilligenpass

Nein