Zum Inhalt Zum Hauptmenü

News

CoVid 19 Möglichkeiten des freiwilligen Engagements

» zu den Möglichkeiten


Veranstaltungen

Login

Für Organisationen

Freiwilligeneinsätze im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps

Wer in die Kultur eines anderen europäischen Landes eintauchen und neue Freundschaften schließen möchte – und das in einem geregelten und geschützten Rahmen, für den kann ein Freiwilligeneinsatz im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps das Richtige sein.

Dauer der Einsätze

Die Einsätze dauern zwischen zwei und zwölf Monaten. Die genaue Dauer wir je nach Projekt und Einsatzstelle flexibel festgelegt. Unter bestimmten Bedingungen ist auch ein Kurzzeitaufenthalt zwischen zwei Wochen und zwei Monaten möglich.

Mögliche Einsatzorte

Der Einsatzbereich ist ganz flexibel – das kann zum Beispiel ein Jugendzentrum sein, ein Bauernhof, ein Kindergarten, eine Werkstätte für Menschen mit Behinderung, ein Nationalpark, ein Flüchtlingsprojekt, eine Zirkusschule, ein Pflegeheim, ein Kulturzentrum, … Es stehen auch viele verschiedene Einsatzländer zur Verfügung: alle Staaten der EU und noch einige mehr. Genauere Infos gibt es auf www.solidaritaetskorps.at

Voraussetzungen

Viele Voraussetzungen gibt es nicht. Du musst zwischen 18 und 30 Jahre alt sein und solltest Motivation und Interesse für den Einsatzbereich und die neue Kultur mitbringen.

Organisatorische Rahmenbedingungen

Es gibt drei Antragfristen pro Jahr, um das Projekt für die Förderung einzureichen. Durch die EU-Förderung ist der Freiwilligeneinsatz für die Freiwilligen weitgehend kostenfrei: Unterkunft, Essen und Versicherung sowie ein Reisekostenzuschuss und ein kleines Taschengeld werden vom Programm übernommen. Der Einsatz wird selbstverständlich auch vor- und nachbereitet und den Freiwilligen steht während ihres Einsatzes ein Mentor bzw. eine Mentorin zur Verfügung.

Mehr Infos zu den Freiwilligeneinsätzen im Europäischen Solidaritätskorps gibt es auf www.solidaritaetskorps.at oder bei den Regionalstellen in den Bundesländern.

Nein