Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ehrenamtliche Bildung, Bildung im Ehrenamt – und die Strategie zum lebensbegleitenden Lernen

Ehrenamtliche Erwachsenenbildung initiiert Bildung und Kultur in Gemeinden und Stadtteilen. Ihre Praxis, beispielsweise in den Mitgliedseinrichtungen des Rings Österreichischer Bildungswerke, steht häufig im Widerstreit mit den Steuerungs- und Bewertungsimperativen der dominanten Politik

zum lebensbegleitenden Lernen – und sie versucht diesen gegenüber einen Eigen-Sinn gemeinwesenorientierter Bildung und Kultur geltend zu machen.

Anders beim Thema „Bildung im Ehrenamt“ bzw. „Informelles Lernen im Ehrenamt“, das besondere Anknüpfungen an Strategien zum lebensbegleitenden Lernen eröffnet: z.B. mit Formaten zur Validierung informeller Bildung bzw. des informellen Lernens im Ehrenamt – mit einer durchaus „eigen-sinnigen“ Methodik dialogischer Selbsterkundung statt Fremdbewertung mit Messungen und Tests. Beispiele und Konzepte aus der ehrenamtlichen Bildungspraxis und der Validierungspraxis im Ehrenamt werden präsentiert und zur Diskussion gestellt.

 

Wolfgang Kellner ist Leiter des Bildungs- und Projektmanagements im Ring Österreichischer Bildungswerke.