Downloads aus unseren Bereichen

Auf dieser Seite finden Sie alle auf der Home Page zum Download zur Verfügung gestellten Dokumenten nach Sachgebiet nochmals aufgelistet. Sollten Sie Probleme beim Download haben, oder von einem Dokument mehrere Exemplare wünschen, dann wenden Sie sich bitte direkt an uns. Bevorzugen Sie eine Druckversion (z.B. vom Freiwilligenbericht), dann finden sie das Formular auf der jeweiligen Subseite.

Österreichische Freiwilligenstrategie 2023

Österreichische Freiwilligenstrategie 2023

Publikation

Die Strategie wurde in Zusammenarbeit mit den österreichischen Freiwilligenrat erstellt und von diesem angenommen. Sie identifiziert aktuelle und kommende Herausforderungen für das freiwillige Engagement und formuliert Ziele und konkrete Maßnahmen.

PDF Datei: 2,21 MB
Umfang: 37 Seiten

Rechtliche Grundlagen & Factsheets

Spendenbegünstigte Einrichtungen & Freiwilligenpauschale

Factsheet

Dieses Factsheet bietet einen kurzen Überblick zum “GemeinnützigkeitsreformG” und informiert darüber welche Kriterien erfüllt sein müssen um als spendenbegünstigte Organisation anerkannt zu werden. Zusätzlich finden Sie Informationen zur Freiwilligenpauschale, die es Freiwilligen ermöglicht, pauschal, freiwillige Zuwendungen von Vereinen/Organisation als Anerkennung auszahlt zu bekommen und diese, bis zu bestimmten Grenzbeträgen, nicht einkommensteuerpflichtig sind.

PDF Datei: 590 KB
Umfang: 3 Seite

Strafregisterbescheinigung für Freiwillige

Factsheet

Was ist bei der Ausstellung einer Strafregisterbescheinigung für Freiwillige zu beachten?

Gemäß Gebührengesetz sind Freiwillige von gewissen Abgaben und Kosten zur Ausstellung eines Strafregisterbescheinigung unter bestimmten Voraussetzungen befreit.

PDF Datei: 856 KB
Umfang: 1 Seite
PDF Datei

Bundesgesetz zur Förderung von freiwilligem Engagement

Gesetz

Freiwilligengesetz (FreiwG)

Dieses Bundesgesetz regelt Rahmenbedingungen für formelle freiwillige Tätigkeiten im Interesse der Allgemeinheit mit der Zielsetzung, solche Tätigkeiten zu unterstützen und die Teilnahme zu fördern.

Wichtige Inhalte des Gesetzes auf einen Blick

  • Förderungen von Freiwilligenorganisationen, einen Freiwilligenpass und einen alle fünf Jahre zu erstellenden Freiwilligenbericht, eine Service- und Kompetenzstelle für freiwilliges Engagement in Österreich, Freiwilligenzentren, einen Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement in Österreich sowie das Freiwilligenweb (Abschnitt 1),
  • die Einrichtung eines Freiwilligen Sozialjahres, eines Freiwilligen Umweltschutzjahres, eines Gedenkdienstes, eines Friedens- und Sozialdienstes im Ausland sowie die rechtliche Absicherung der Teilnehmenden (Abschnitte 2, 3 und 4),
  • die Einrichtung eines Österreichischen Freiwilligenrates (Abschnitt 5),
  • die Einrichtung eines Anerkennungsfonds für freiwilliges Engagement (Abschnitt 6).
PDF Datei: 247 KB
Umfang: 16 Seiten
PDF Datei

Bundesgesetz über den Zivildienst

Gesetz

Zivildienstgesetz (ZDG)

Es gelten besondere rechtliche Bestimmungen bei der Teilnahme an einem durchgehend mindestens zehn Monate dauernden Freiwilligen Sozialjahr, Freiwilligen Umweltschutzjahr oder Gedenkdienst, Friedens- oder Sozialdienst im Ausland.

Zivildienstpflichtige werden bis zur Vollendung des 28. Lebensjahres nicht zum Antritt des ordentlichen Zivildienstes herangezogen, wenn sie der Zivildienstserviceagentur vor der Zuweisung zum ordentlichen Zivildienst eine Vereinbarung mit einem nach dem Freiwilligengesetz, BGBl. I Nr. 17/2012 (idgF), anerkannten Träger über die Teilnahme an einem durchgehend mindestens zehn Monate dauernden Freiwilligen Sozialjahr, Freiwilligen Umweltschutzjahr oder Gedenkdienst, Friedens- oder Sozialdienst im Ausland vorgelegt haben.

Siehe § 12c ZDG.

PDF Datei: 478 KB
Umfang: 35 Seiten

Freiwilligenbericht

4. Freiwilligenbericht 2022

Bericht

2022 erfolgte eine Erhebung zum Freiwilligenengagement in Österreich. Die Ergebnisse sind als 4. Freiwilligenbericht zusammengefasst.

PDF Datei: 1,60 MB
Umfang: 84 Seiten

3. Freiwilligenbericht 2019

Bericht

3. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich
Der „3. Bericht zur Lage und den Perspektiven des freiwilligen Engagements in Österreich“ wurde 2020 veröffentlicht

Freiwilligentätigkeit manifestiert sich in den unterschiedlichsten Bereichen; sie tritt sowohl formell (im Rahmen einer Organisation) als auch informell ohne organisatorischen Rahmen (z.B. Nachbarschaftshilfe) auf.

Ziel des Freiwilligenberichtes ist es, einen umfassenden Überblick über die Formenvielfalt freiwilligen Engagements zu bieten, die strukturellen Rahmenbedingungen und Bereiche des Freiwilligensektors darzustellen, BedeutungWirkungNutzen sowie die Perspektiven zu analysieren.

Im Jahr 2016 wurde im Auftrag des BMASK die dritte bundesweite repräsentative Bevölkerungsbefragung über das freiwillige Engagement  vom Institut für empirische Sozialforschung durchgeführt (IFES-Studienbericht 2016). 46 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahren sind in dem einen oder anderen Sektor des formellen oder informellen Freiwilligenengagements tätig. Dabei handelt es sich auf der formellen Ebene um unbezahlte Tätigkeiten in Organisationen bzw. Vereinen (31 %) und im informellen Bereich vor allem um die Nachbarschaftshilfe (30 %). 15 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sind in beiden Sektoren der Freiwilligenarbeit aktiv. Das heißt, dass sich rund die Hälfte derer, die eine ehrenamtliche Funktion ausfüllen, zusätzlich auch im Rahmen der Nachbarschaftshilfe einbringt.

Hochgerechnet verrichten insgesamt rund 3,3 bis 3,5 Millionen Menschen in Österreich eine Freiwilligentätigkeit außerhalb des eigenen Haushaltes. In Organisationen und Vereinen engagieren sich rund 2,3 Millionen Menschen freiwillig und unbezahlt; im informellen Bereich bzw. in der Nachbarschaftshilfe beläuft sich die Anzahl auf ebenfalls knapp 2,3 Millionen. Rund 1,2 Millionen Menschen engagieren sich in beiden Sektoren.

Die meisten engagieren sich im Sportsektor, im Rettungs- und Katastrophendienst, sowie im Kultur- und Sozialbereich. Die höchsten Nennungsquoten in der Nachbarschaftshilfe entfallen auf das Erledigen von Hausarbeiten und handwerkliche Tätigkeiten für andere.

Ein eigener Beitrag ist der Entwicklung der Freiwilligendienste in den vergangenen Jahren gewidmet.

Im analytischen Teil werden die verschiedenen Funktionen des freiwilligen Engagements beschrieben und die Rolle freiwilliger Tätigkeiten im Lebenslauf. Beiträge gibt es auch zu den Veränderungen der Freiwilligenidee im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen. Anhand einiger Beispiele wird die Entwicklung von freiwilligem Engagement im Zuge der Digitalisierung beschrieben.

PDF Datei: 1.69 MB
Umfang: 168 Seiten

2. Freiwilligenbericht 2014

Bericht

2. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich
Der 2. Freiwilligenbericht wurde in den Jahren 2013 und 2014 in enger Abstimmung und im Zusammenwirken mit dem Österreichischen Freiwilligenrat erstellt und am 2015 dem Ministerrat und in der Folge dem Parlament vorgelegt.

Im Jahr 2012 wurde durch das BMASK eine bundesweite repräsentative Bevölkerungsbefragung über das freiwillige Engagement in Auftrag gegeben. Die vom Institut für empirische Sozialforschung erhobenen Daten (IFES-Studienbericht 2013) wurden in diesen Bericht integriert. Ergänzend wurde im Februar 2014 eine Onlineerhebung bei österreichischen Freiwilligenorganisationen durchgeführt. Um der ungeheuren Entwicklungsdynamik des Freiwilligensektors möglichst gerecht zu werden, wurde auch Wert darauf gelegt, bislang kaum bzw. nur am Rande betrachtete Formen des freiwilligen Engagements in die Analyse einzubeziehen. Dies gilt etwa für das freiwillige Engagement der Wirtschaft (Stichwort: Corporate Volunteering) oder für neuere Formen freiwilliger Tätigkeiten (z.B. Online-Volunteering).

PDF Datei: 2.66 MB
Umfang: 230 Seiten

1. Freiwilligenbericht 2009

Bericht

1. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich
Der 1. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich zeigt erstmals auf, welchen Facettenreichtum das freiwillige Engagement in Österreich entfaltet und welche wichtige gesellschaftliche Bedeutung ihm zukommt.

1. Bericht zum freiwilligen Engagement in Österreich

Die Initiative zum 1. Freiwilligenbericht legten die Mitglieder des „Österreichischen Rates für Freiwilligenarbeit“.

Mit diesem Bericht wird eine wissenschaftliche Grundlage für die Freiwilligenpolitik geschaffen, die seit dem UN Internationalen Jahr der Freiwilligen 2001 zu einem wichtigen Politikfeld auch auf europäischer Ebene geworden ist. Nach dem Beschluss des Europäischen Parlaments 2008 zur Anerkennung der „Freiwilligentätigkeit als Beitrag zum wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt“, hat die Europäische Kommission beschlossen, das Jahr 2011 zum „Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeiten“ zu erklären.

Der Bericht macht deutlich, dass ein hohes Maß an bezahlter Beschäftigung und sozialer Sicherheit die beste Voraussetzung für freiwillige Betätigung schafft. Dafür sind die führenden nordeuropäischen Staaten wie Norwegen oder Schweden, vor den Niederlanden, Belgien und Dänemark, Europas beste Vorbilder – für diese Tradition steht auch Österreich.

Der „1. Österreichische Freiwilligenbericht“ untersucht aber ebenso die Hindernisse für die Beteiligung; insbesondere aus Sicht der Jugend, der älteren Menschen sowie aus der Genderperspektive und nicht zuletzt aus Sicht der zuwandernden ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger

PDF Datei: 4.17 MB
Umfang: 238 Seiten

Österreichischer Freiwilligenpass

Anleitung zur Nachweiserstellung

Broschüre

Anleitung zur Nachweiserstellung

PDF Datei: 1.93 MB
Umfang: 18 Seiten

Kompetenznachweis

Download

PDF Datei: 67 KB
Umfang: 1 Seite

Freiwilligenpass

Download

PDF Datei: 113 KB
Umfang: 2 Seiten

Beispiele für Kompetenzen

Download

PDF Datei: 1.04 MB
Umfang: 2 Seiten

Arbeitsblatt: Tätigkeiten und Kompetenzen

Download

PDF Datei: 127 KB
Umfang: 2 Seiten

Ausfüllhilfe für das Arbeitsblatt

Download

PDF Datei: 613.38 KB
Umfang: 2 Seiten

Expertise zur Weiterentwicklung des Nachweises über freiwilligen Tätigkeiten

Broschüre

Die Expertise zeigt grundlegende Prinzipien auf, die für eine wissenschaftliche Fundierung des Nachweises über freiwillige Tätigkeiten von Bedeutung sind.

Die Expertise zeigt grundlegende Prinzipien auf, die für eine wissenschaftliche Fundierung des Nachweises über freiwillige Tätigkeiten von Bedeutung sind. Dies beginnt bei einem umfassenden Verständnis menschlicher Tätigkeit, welches sich nicht in beobachtbarem Verhalten erschöpft. Weiters sind die Beschreibungen und dem Nachweis insgesamt mit einem Kompetenz-Strukturmodell zu hinterlegen, das nicht-reduktionistisch ist und auch den Transfer von Lernergebnissen hin zu anderen Tätigkeiten oder (Bildungs-)Sektoren unterstützt.

PDF Datei: 2.03 MB
Umfang: 28 Seiten

Das Format Kompetenz und Beratung

Broschüre

PDF Datei: 3.87 MB
Umfang: 152 Seiten

Anerkennungsfonds

Word Datei

Finanzielle Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds

Antrag

Antrag für besonderes und außergewöhnliches freiwilliges Engagement

Der durch das Freiwilligengesetz eingeführte Anerkennungsfonds eröffnet eine zusätzliche Möglichkeit Zuwendungen für besonderes und außergewöhnliches freiwilliges Engagement zu gewähren.

Word Datei: 80.96KB
Umfang: 3 Seiten
PDF Datei

Richtlinie für Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds

Richtlinie

In Kraft: 1. Juli 2013

Der durch das Freiwilligengesetz eingeführte Anerkennungsfonds eröffnet eine zusätzliche Möglichkeit Zuwendungen für besonderes und außergewöhnliches freiwilliges Engagement zu gewähren.

PDF Datei: 286.33 KB
Umfang: 5 Seiten

Flyer 3,3 Millionen Menschen helfen aus dem Anerkennungsfonds

Flyer

3,3 Millionen Menschen helfen

Der durch das Freiwilligengesetz eingeführte Anerkennungsfonds eröffnet eine zusätzliche Möglichkeit Zuwendungen für besonderes und außergewöhnliches freiwilliges Engagement zu gewähren.

PDF Datei: 358.71 KB
Umfang: 4 Seiten

Freiwilliges Sozialjahr im Inland

PDF Datei

Antrag auf Anerkennung als Träger eines Freiwilligen Sozialjahres

Word Datei: 495 KB
Umfang: 3 Seiten
PDF Datei

Informationsblatt für FSJ-Teilnehmer:innen

Word Datei: 740 KB
Umfang: 2 Seiten
PDF Datei

Informationsblatt für Trägerorganisationen eines FSJ

PDF Datei: 734 KB
Umfang: 2 Seiten
PDF Datei

Fragen & Antworten – Freiwilliges Sozialjahr

PDF Datei: 579 KB
Umfang: 4 Seiten
Word Datei

Muster Einsatzvereinbarung – Freiwilliges Sozialjahr

Word Datei: 30 KB
Umfang: 3 Seiten
Word Datei

Muster Trägervereinbarung – Freiwilliges Sozialjahr

Word Datei: 35 KB
Umfang: 5 Seiten

Gedenk-, Friedens- und Sozialdienst im Ausland

Word Datei

Antrag auf Anerkennung als Träger eines Auslandsdienstes

Antrag

Word Datei: 128.07 KB
Umfang: 3 Seiten

Antrag auf Anerkennung als Träger eines Auslandsdienstes (Beilage)

Antrag

Trägeranerkennung

Excel Datei: 11.27 KB
Umfang: 1 Seite
Word Datei

Antrag auf Anerkennung/Verlängerung einer Einsatzstelle

Antrag

Word Datei: 130 KB
Umfang: 3 Seiten
PDF Datei

Informationsblatt für Teilnehmende eines Auslandsdienstes

Folder

PDF Datei: 192.92 KB
Umfang: 2 Seiten
PDF Datei

Informationsblatt für Träger eines Auslandsdienstes

Folder

PDF Datei: 144.52 KB
Umfang: 2 Seiten
Word Datei

Einsatzvereinbarung Auslandsdienste

Leitfaden

Word Datei: 45.1 KB
Umfang: 3 Seiten
Word Datei

Trägervereinbarung – Auslandsdienste

Leitfaden

Word Datei: 33.67 KB
Umfang: 4 Seiten

Rechenschaftsbericht Auslandsdienste

Antrag

Excel Datei: 117.46 KB
Umfang: 1 Seite
PDF Datei

Verpflichtungserklärung zur Einhaltung des Datengeheimnisses

Leitfaden

PDF Datei: 399.2 KB
Umfang: 1 Seite

Unterlagen für Förderungen finden Sie auf sozialministerium.at

Anrechnung eines Freiwilligendienstes als Zivildienstersatz

Anrechnung eines Freiwilligendienstes als Zivildienstersatz

Factsheet

Hier erfahren Sie alle notwendigen Informationen, um ein FSJ, FUJ oder einen Auslandsfreiwilligendienst als Zivildienstersatz anrechnen zu können.

PDF Datei: 513 KB
Umfang: 3 Seiten

Gemeinnützigkeit und Vereinsführung

PDF Datei

Igo-Erstberatung-Information (kurz)

Folder

PDF Datei: 288.61 KB
Umfang: 1 Seite
PDF Datei

Igo-Erstberatung-Information (kurz)

Flyer

PDF Datei: 342.98 KB
Umfang: 1 Seite

Aus- und Fortbildung

Organisationsentwicklungsschnecke für die Arbeit mit Freiwilligen

Broschüre

Die Broschüre enthält eine Beschreibung der Erfahrungen und Erkenntnissen aus den Lehrgängen der Freiwilligenkoordination und die Erläuterung des Modelles der Organisationsentwicklungsschnecke. Bei diesem Modell handelt es sich um eine praxistaugliche Prozessdarstellung für die Arbeit mit Freiwilligen.

PDF Datei: 2,06 MB
Umfang: 60 Seiten

Curricula für Verantwortliche in der Arbeit mit Freiwilligen

Broschüre

Primäres Ziel dieses Kurz-Lehrgangs ist, ein allgemeines Verständnis zum Thema Zusammenarbeit mit Freiwilligen zu vermitteln.

Eine umfangreiche Analyse im Auftrag des Sozialministeriums hat 2015/16 die bestehenden Ausbildungen/ Lehrgänge/ Kurse für Freiwilligenkoordinator/innen in Österreich detailliert evaluiert. Auf Basis der Ergebnisse der Evaluierung, des vorhandenen Erfahrungswissens und der Feldkompetenzen der Anbieter/innen wurde in der Folge dieser Leitfaden konzipiert und entwickelt. Der neue Leitfaden zeichnet sich insbesondere durch

  • die konsequente Praxisorientierung,
  • die Verwendung einheitlicher Begriffe sowie
  • die lernergebnisorientierte Beschreibung der einzelnen Lernfelder aus.

Der vorliegende Leitfaden stellt Personen, die mit der Konzeption und Umsetzung von Lehrgängen betraut sind, ein Grundgerüst zur Gestaltung eines zeitgemäßen und praxisnahen Weiterbildungsangebots zur Verfügung. Es wird modernen Standards im Umgang mit Freiwilligen gerecht und bleibt in einem realistischen und somit gut realisierbaren Rahmen. Das Curriculum ist so konzipiert, dass es an spezifische Bedarfslagen flexibel angepasst werden kann.

Mit dem vorliegenden Leitfaden existiert nunmehr ein einheitlicher Rahmen für Bildungsmaßnahmen für Freiwilligen-Verantwortliche, der auch die nationale und internationale Vergleichbarkeit ermöglicht.

PDF Datei: 5.09 MB
Umfang: 31 Seiten
PDF Datei

Ehrenamtmanagement

Flyer

PDF Datei: 568.27 KB
Umfang: 6 Seiten

Ausbildung zum Freiwilligenkoordinator - ÖRK

Flyer

Die Freiwilligenkoordinatoren leisten einen wesentlichen Beitrag in Bezug auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Freiwilligenarbeit

Um den Anforderungen der Tätigkeit als FreiwilligenkoordinatorIn gerecht zu werden, wird die entsprechende Sozial- Fach- und Methodenkompetenz in einer durch das Österreichische Rote Kreuz speziell konzipierten Ausbildung erworben bzw. verstärkt.

Die Ausbildung zeichnet sich durch die für die Praxis relevanten Ausbildungsinhalte, die bunte Auswahl an methodischen Zugängen durch ein ausgezeichnetes Trainerteam und die kontinuierliche Orientierung an den neuesten Entwicklungen aus.

Die Ausbildung wird in drei Modulen zu jeweils zwei Tagen angeboten.

Zielgruppe

Die Ausbildung zum/zur FreiwilligenkoordinatorIn richtet sich an alle ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Österreichischen Roten Kreuzes.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

PDF Datei: 659.5 KB
Umfang: 2 Seiten
PDF Datei

Speeddating für freiwillige Mitarbeiter

Flyer

Suchen Sie freiwillige Mitarbeiter/innen (mit Migrationshintergrund)? Kommen Sie zum GIVE-Speed-Dating für freiwillige Arbeit!

In der formellen Freiwilligenarbeit sind Migrant/innen tendenziell unterrepräsentiert. Die Caritas Steiermark veranstaltet im Rahmen des EU - Projektes „GIVE - Grassroots Integration through Volunteering Experiences“ Workshops für Organisationen und Migrant/innen zum Thema Freiwilligentätigkeit, um den Zugang zur Freiwilligenarbeit für Migrant/innen zu erleichtern. Beim einmaligen GIVE-Speed-Dating erhalten Migrant/innen und Organisationen die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre gegenseitig kennenzulernen und Einsatzmöglichkeiten vor Ort persönlich zu besprechen.

Ziel:

  • Kontakte zwischen Organisationen und Migrant/innen erleichtern
  • Migrant/innen für die freiwillige Mitarbeit gewinnen
  • Abbau von Hemmschwellen: Migrant/innen einen unbürokratischen Zugang zu gesellschaftlichem Engagement ermöglichen

Interessant für:

  • Freiwilligenkoordinator/innen und Vertreter/innen von Organisationen, die Freiwillige (mit Migrationshintergrund) suchen
  • Migrant/innen, die Interesse an Freiwilliger Mitarbeit haben

Infos und Anmeldung bis spätestens 6. Februar bei:

Ruth Unger
ruth.unger@caritas-steiermark.at
0676 88015 728

Tina Kopinits
christina.kopinits@caritas-steiermark.at
0676 88015 179

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

PDF Datei: 111.17 KB
Umfang: 1 Seite

Weiterführende Publikationen

Netzwerk Freiwilligen Koordination - Qualitätsmerkmale

Checkliste

PDF Datei: 5 MB
Umfang: 13 Seiten

Perspektiven. Lebenslanges Lernen und freiwilliges Engagement. Wien 2015

Broschüre

PDF Datei: 2.24 MB
Umfang: 80 Seiten

Leitfaden Projekte initiieren!

Leitfaden

PDF Datei: 1.46 MB
Umfang: 64 Seiten

Freiwilliges Engagement in Österreich

Broschüre

PDF Datei: 3.56 MB
Umfang: 28 Seiten

Volunteering in Austria

Broschüre

PDF Datei: 706.14 KB
Umfang: 28 Seiten

Manual on the measurement of volunteer work - ILO

Broschüre

PDF Datei: 7.25 MB
Umfang: 120 Seiten

Intergenerationelles Lernen. Ein Leitfaden für die wissenschaftliche Weiterbildung in der nachberuflichen Lebensphase (barrierefreie Version)

Leitfaden

PDF Datei: 236.44 KB
Umfang: 32 Seiten

Factsheet: Intergenerationalle Methodik und Didaktik

Factsheet

PDF Datei: 3.27 MB
Umfang: 18 Seiten

Factsheet: Intergenerationelle Methodik und Didaktik - Methodensammlung

Factsheet

Intergenerationelle Methodik und Didaktik - Methodensammlung
PDF Datei: 1.23 MB
Umfang: 20 Seiten

Begegnung der Generationen - Leitfaden für intergenerative Projekte

Leitfaden

PDF Datei: 726.25 KB
Umfang: 28 Seiten

Verhältnis Freiwilligenengagement und Beschäftigung

Broschüre

PDF Datei: 1.04 MB
Umfang: 87 Seiten

Factsheet: Freiwilligentätigkeit und Bildung im Alter inkl. Praxisleitfaden

Factsheet

PDF Datei: 1.01 MB
Umfang: 22 Seiten

Voluntary Work and Education in later Life. Wien 2017

Factsheet

PDF Datei: 574.59 KB
Umfang: 18 Seiten

Online-Bildungsmöglichkeiten für Multiplikator_innen in der Senior_innenarbeit

Factsheet

WerdeDigital.at – Institut zur Förderung der digitalen Mediennutzung
PDF Datei: 209.17 KB
Umfang: 18 Seiten

Organisation & Moderation von Webinaren

Factsheet

WerdeDigital.at – Institut zur Förderung der digitalen Mediennutzung Mag. David Röthler
PDF Datei: 207.67 KB
Umfang: 22 Seiten

Factsheet: Umsetzung der Gleichstellungsstrategie in der Bildungsarbeit mit älteren Menschen

Factsheet

PDF Datei: 291.82 KB
Umfang: 18 Seiten

Barrierefreiheit in der SeniorInnenbildung Checkliste

Factsheet

PDF Datei: 467.72 KB
Umfang: 11 Seiten

Factsheet: Barrierefreiheit in der SeniorInnenbildung

Factsheet

PDF Datei: 414.43 KB
Umfang: 11 Seiten

Factsheet: Projektcontrolling

Factsheet

PDF Datei: 228 KB
Umfang: 11 Seiten

Factsheet: Projektmanagement - eine Kurzeinführung

Factsheet

PDF Datei: 237.75 KB
Umfang: 14 Seiten

Factsheet: Selbstevaluation - eine Kurzeinführung

Factsheet

PDF Datei: 225.09 KB
Umfang: 14 Seiten

Bevölkerungsbefragung freiwilliges Engagement

Freiwilligkeit in Zeiten von Corona

(Perspektiven der freiwillig Engagierten)

Studienergebnisse - Präsentation

Auswirkung der Corona Krise auf die Tätigkeit als freiwillig Engagierter

PDF Datei: 2 MB
Umfang: 59 Seiten

Freiwilligkeit in Zeiten von Corona

(Perspektiven der Non Profits)

Studienergebnisse - Pärsentation

Wahrnehmung der Corona Krise unter österreichischen Einrichtungen mit Freiwilligen

PDF Datei: 1 MB
Umfang: 58 Seiten

Erhebung Freiwilligenengagement 2016

Broschüre

PDF Datei: 1,6 MB
Umfang: 90 Seiten

Erhebung Freiwilligenengagement 2012

Broschüre

PDF Datei: 868 KB
Umfang: 76 Seiten

Publikationen zum Bereich ältere Menschen

Kulturelle Bildung:

Didaktisch-methodische Vielfalt und innovative Lernorte

Factsheet - Solveig Haring

PDF Datei: 199 KB
Umfang: 23 Seiten

Mobilität und Teilhabe im Alter

Über Zusammenhänge zwischen Mobilität, Gesundheit, Teilhabe und Einsamkeit

Factsheet - Prof. Dr. Anton Amann

PDF Datei: 258 KB
Umfang: 33 Seiten

Lebensqualität im Alter: Die Bedeutung von Bildung und Teilhabe. Evidenzen und Vorschläge

Factsheet – Prof. Dr. Anton Amann

PDF Datei: 212 KB
Umfang: 26 Seiten

Altersbilder: Hintergründe und Wirkung

Factsheet – Prof. Dr. Anton Amann

PDF Datei: 232 KB
Umfang: 31 Seiten

Zertifikate

Word Datei

Musterzertifikat im Sinne des § 12 Abs. 2 FreiwG über den Abschluss eines Freiwilligen Sozialjahres

Die Ausstellung des Zertifikats ist gem. §§ 8 Abs. 4 Z 7 iVm 12 Abs. 2 FreiwG den bescheidmäßig anerkannten Trägerorganisationen des Freiwilligen Sozialjahres vorbehalten. Eine unbefugte oder missbräuchliche Verwendung der Vorlage wird als strafbare Handlung gegen die Zuverlässigkeit von Urkunden und Beweiszeichen nach den §§ 223ff StGB strafrechtlich verfolgt.

Word Datei: 454 KB
Umfang: 2 Seiten

Leitlinien und Information in Zeiten von COVID-19

Freiwilligkeit in Zeiten von Corona

(Perspektiven der freiwillig Engagierten)

Studienergebnisse - Präsentation

Auswirkung der Corona Krise auf die Tätigkeit als freiwillig Engagierter

PDF Datei: 2 MB
Umfang: 59 Seiten

Freiwilligkeit in Zeiten von Corona

(Perspektiven der Non Profits)

Studienergebnisse - Pärsentation

Wahrnehmung der Corona Krise unter österreichischen Einrichtungen mit Freiwilligen

PDF Datei: 1 MB
Umfang: 58 Seiten
PDF Datei

Leitfaden für Freiwillige - Telefongespräche gegen Einsamkeit in Zeiten von Covid-19 (Stand 9. April)

PDF Datei: 190.71 KB
Umfang: 7 Seiten

Empfehlungen zur schrittweisen Rückkehr zum Alltag in Alten- und Pflegeheimen inkl. freiwillige Besuchsdienste (Stand: 9. Juni 2020)

PDF Datei: 136.26 KB
Umfang: 9 Seiten

Bestätigung Finanzamt

Word Datei

Bestätigung zur Vorlage beim Finanzamt

Antrag

Word Datei: 73.68 KB
Umfang: 1 Seite
Word Datei

Musterzertifikat für Freiwilligendienste - außerordentliches FSJ

Download

Word Datei: 27.72 KB
Umfang: 1 Seite